Zum Hauptinhalt springen

Gastein: Alpine Notlage

Ein Skifahrer und ein Snowboarder gerieten bei ihrer Abfahrt im Skigebiet Stubnerkogel in unwegsames Gelände.

Bild: FF Bad Gastein

Ein 27-jähriger Snowboarder aus Wien sowie ein 11-jähriger Skifahrer aus Niederösterreich verirrten sich am 9. Februar im Skigebiet Stubnerkogel/Zittrauermulde bei ihrer Abfahrt.

Sie fuhren Skispuren nach und kamen im Bereich Hirschkar (1300m) in äußerst unwegsames und vereistes Gelände. Unbeteiligte beobachteten die Hilflosigkeit der beiden Variantenfahrer und alarmierten die Polizei.

Die Bergrettung Bad Gastein und ein alarmierter Alpinpolizist konnten Rufkontakt zu beiden in Bergnot geratenen Wintersportlern herstellen. So beschrieb man ihnen die weitere Wegführung.


Die Gasteiner Bergretter gingen dem Snowboarder und dem Skifahrer außerdem entgegen und konnten sie nach etwa zwei Stunden unverletzt aus dem Gelände bergen.

 

480 Geborgene Personen
(2020 aktuell)
574 Einsätze
(2020 aktuell)
1432 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2020 aktuell)