Zum Hauptinhalt springen

Fünf Tage - Zehn Einsätze: Es gibt viel zu tun auf Salzburgs Bergen!

Forststraße, Wanderweg, Piste: Nicht immer sind es spektakuläre Einsätze, die die Bergretter auf Trab halten. Zu mehr als zehn Einsätzen wurden die Retter in den letzten fünf Tagen gerufen. 2020 waren die Ortsstellen bereits über 93 mal gefordert.

Archiv: Gennerosthang Plateau, Einsatz

SONNTAG
Ortsstelle Salzburg: Mittag, am Fuß des Gennerhorn Osthanges: Eine junge Frau hat sich bei der Abfahrt schwer verletzt. Von der nahe gelegenen Diensthütte ist der Ortsstellenarzt von Salzburg rasch vor Ort. Das Wetter ist gut, daher kann der Abtransport mit dem Rettungshubschrauber erfolgen.
Ortsstelle Leogang: kurz nach 13:00 Uhr, Asitz, im freien Schiraum: Ein neunjähriger Deutscher bleibt im unwegsamen Gelände stecken. Die Bergretter suchen den Jungen und bringen ihn ins Tal zurück.
Ortsstelle Rauris: 16:00 Uhr, Hochalm Talabfahrt, Piste: Ein etwa 40-jähriger deutscher Urlauber bricht sich den Oberarm und wird geborgen.

SAMSTAG
Ortsstelle Werfen: 14:00 Uhr, Forststraße Strussingalm: Eine 33-Jährige und ihre 14-jährige Nichte sind beim Rodeln schwer verletzt worden. Die Bergrettung wird verständigt. Der Abtransport kann mit dem Hubschrauber erfolgen.
Ortsstelle Bad Hofgastein: 18:00 Uhr abends, Schlossalm Aeorplan: Ein etwa 40-jähriger deutscher Urlauber verletzt sich am Knie. Es ist bereits dunkel. Er wird mit dem Einsatzfahrzeug ins Tal gebracht.

FREITAG
Ortsstelle St. Gilgen: Mittag, Fuschlsee Rundwanderweg: Ein Wiener Urlauber, um die 75 Jahre alt, stürzt beim Wandern rund um den Fuschlsee. Die Bergretter bringen sie mit einer Trage zum Rot-Kreuz-Fahrzeug.

DONNERSTAG
Ortsstelle Saalbach: Nachmittag, Zwölfer Kessel, abseits der Piste: Ein Gast aus Holland fährt im freien Gelände in den Kessel und verletzt sich am Knöchel. Nach Versorgung durch die Bergrettung fliegt ihn der Hubschrauber ins Krankenhaus.
Ortsstelle Zell am See: 18:15 Uhr, Schmittenhöhenbahn: Es ist bereits dunkel. Die Ehrenamtlichen Retter bergen eine Person aus alpinem Gelände.

MITTWOCH
Ortsstelle Saalbach: zwei Uhr frühmorgens, Panoramalm: Medizinischer Notfall einer Angestellten: Die Bergretter fahren bei starkem Schneefall mit ihrem Quad zur Almhütte.

DIENSTAG
Ortsstelle Enzingerboden: 20:00 Uhr auf der Rudolfshütte auf über 2.300 Metern Höhe, sehr schlechtes Wetter: Medizinischer Notfall - der Mitarbeiter verstirbt. Die Bergretter bringen den Verstorbenen mit einer Trage zum Enzingerboden.

ch

 

 

 

74 Geborgene Personen
(2020 aktuell)
107 Einsätze
(2020 aktuell)
1407 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2020 aktuell)