Zum Hauptinhalt springen

Flugzeugabsturz in Lessach

Am Dienstagnachmittag stürzte im Bereich des Zwerfenbergsees (1970m, Gemeinde Lessach) ein Motorflugzeug ab. Die beiden Insassen aus Oberösterreich wurden dabei verletzt und von der Bergrettung Tamsweg geborgen.

Der 64-jährige Pilot aus Oberösterreich war mit seinem 67-jährigen Bruder am Weg von Feldkirchen (Kärnten) nach Schladming mit einem Motorflugzeug (Katana) unterwegs. Dabei dürfte er von der Route abgekommen sein und flog über den Zwerfenbergsee. Etwa 200 Meter vor dem See verlor das Flugzeug an Leistung und prallte aus geringer Höhe gegen den Boden und kam nach ca. 100 Metern zum Stillstand, so die ermittelnde Polizei. Der Pilot blieb beim Absturz unverletzt und sein Bruder erlitt unter anderem Verletzungen im Brustbereich. Die Männer alarmierten die Einsatzkräfte der Polizei und Bergrettung gegen 16:30 Uhr und übermittelten ihre Standortdaten. Ein Hubschrauber-Einsatz war wegen der schon seit Dienstagmittag starken Bewölkung in den Schladminger Tauern nicht möglich. Schließlich gingen sie den Bergrettern sogar noch talwärts entgegen. Die beiden Oberösterreicher wurden von den zehn Bergrettern schließlich am Weg ins Tal angetroffen. Der Verletzte wurde  mittels Gebirgstrage ins Tal und anschließend ins Krankenhaus nach Tamsweg gebracht. 

Am Flugzeug entstand Totalschaden. 

 

353 Geborgene Personen
(2020 aktuell)
439 Einsätze
(2020 aktuell)
1431 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2020 aktuell)