Zum Hauptinhalt springen

Flachgau: Zwei Einsätze am Faschingsdienstag

Gestern nachmittag bzw. am Abend wurden Wanderer in Faistenau und eine Skitourengeherin vom Zwölferhorn geborgen.

Zwölferhorn Webcam, (c)2019 Zwölferhorn Seilbahn

Gestern nachmittag wurden die Einsatzkräfte der Ortsstelle Salzburg zu einem Einsatz nach Faistenau alarmiert. Eine Wandergruppe traute sich am Kugelberg nicht mehr weiter und konnte mittels Seilgeländer sicher zum Ausgangspunkt gebracht werden.

Die Bergretter der Ortsstelle St. Gilgen wurden gestern abend gegen 22:00 zu einem Einsatz gerufen. Eine 26 jährige Skitourengeherin hatte sich bei der Abfahrt vom Zwölferhorn verletzt und konnte rasch mittels Skido geborgen werden. "Genaue Standortangaben der Verunfallten sind für eine rasche Bergung enorm wichtig", so Stephen Matthey, Ortsstellenleiter von St. Gilgen und rät dringend sich vor jeder Tour genau über die geplante Tour zu informieren um im Notfall richtige Angaben zu machen..

Einsatzreicher Bezirk Flachgau

Die fünf Ortsstellen des Bezirkes Flachgau wurden 2018 zu 98 Einsätzen gerufen. Durchschnittlich 20 Mal pro Ortsstelle mussten die ehrenamlichen Retter ausrücken.

 

181 Geborgene Personen
(2019 aktuell)
208 Einsätze
(2019 aktuell)
1368 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2019 aktuell)