Zum Hauptinhalt springen

Flachau: Suchaktion nach vermisstem Urlauber

Ein junger Niederländer verlor abseits der Pisten die Orientierung und musste von Flachauer Bergrettern gesucht und aus einem Graben geborgen werden.

Am 26. Dezember wurden die Flachauer Bergretter zu einer Suche nach einem vermissten Urlauber aus den Niederlanden alarmiert: Der junge Mann fuhr vom sogenannten Absolut Park mit seinem Bruder und Vater abseits der Pisten.  

An einer Weggabelung in ca. 1600 Metern trennten sich die Wege der drei Skifahrer. Der junge Niederländer verlor im unübersichtlichen Gelände die Orientierung und als er nach einer Stunde immer noch nicht bei seinem Vater und Bruder angelangt war, setzten diese gegen 16:30 Uhr einen Notruf ab.

Über WhatsApp konnte der Standort des Vermissten von Flachauer Bergrettern und Alpinpolizei eruiert und nach kurzer und gut koordinierter Suchaktion der Vermisste unverletzt aufgefunden werden. Er wurde von den Bergrettern schließlich unverletzt ins Tal gebracht und den Eltern übergeben.

An der Suche waren zusätzlich zur Bergrettung Flachau mehrere Mitarbeiter der Bergbahnen, sowie zwei Alpinpolizisten der AEG Pongau beteiligt.

468 Geborgene Personen
(2020 aktuell)
562 Einsätze
(2020 aktuell)
1431 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2020 aktuell)