Zum Hauptinhalt springen

Fahrzeugabsturz Altenmarkt

Bergretter aus Altenmarkt und Radstadt unterstützten bei einem Fahrzeugabsturz die restlichen Rettungskräfte.

Eine Pongauer Familie war am 12.08.2016, gegen 14:30 Uhr, mit ihrem PKW im Bereich der Farmkarhütte in rund 1400 Metern Seehöhe auf einem Forstweg zu einer Almhütte unterwegs. Eine abgegangene Mure versperrte den Weg.

Beim Rückwärtsfahren bis zur nächsten Möglichkeit zum Wenden, kam das Fahrzeug über den Wegrand hinaus, stürzte über einen Abhang ca. 80 Meter in die Tiefe, überschlug sich dabei mehrmals und blieb auf dem Dach liegen. Alle sechs Insassen wurden beim Fahrzeugabsturz verletzt, drei von ihnen schwer.

Zur Bergung der Verletzten waren zwei Rettungshubschrauber, zwei Fahrzeuge des Roten Kreuzes, sowie die örtliche Bergrettung (Altenmarkt und Radstadt) und Feuerwehr im Einsatz. Zwei Personen mussten vor der Hubschrauberseilbergung notärztlich stabilisiert werden. Zwei Verletzte wurden in das Krankenhaus Schwarzach geflogen, ein Schwerverletzter in das Salzburger Unfallkrankenhaus. Ein leicht verletztes Kind brachte das Rote Kreuz ins Krankenhaus Schwarzach, zwei weitere Kinder überstanden den Absturz leicht verletzt und wurden ambulant behandelt.

 

Bericht: Polizei

Fotos: Bergrettung Altenmarkt

356 Geborgene Personen
(2020 aktuell)
441 Einsätze
(2020 aktuell)
1429 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2020 aktuell)