Zum Hauptinhalt springen

Erste Defender-Charity Veranstaltung in Rauris zugunsten der Bergrettung

Die erste Defender Charity mit über 50 Teilnehmern aus dem In- und Ausland begeisterte Jung und Alt. Auch die Bergrettung Rauris freute sich über die großzügige Spende.

Charity Veranstaltung zugunsten der Bergrettung – Scheckübergabe, v.li.n.re: Johann Lohninger (R. Natursteinzentrum), Jochen Wieser (Schischule Hohe Tauern), Anton Rassser (Ortsstellenleiter Stv.), Sandi Wieser (Schischule Hohe Tauern), Marcus Gruber (Sparkasse), Herbert Rohrmoser (Ortsstellenleiter Stv.)

Am Hochplateau in der Kernzone des Nationalparks wurden über 100 kleine Bäume gepflanzt.

Die Off Road Tour mit Steinbruch-Trial, Bäume pflanzen zwecks CO2-Nachhaltigkeit und einem netten Ausklang im Talschluss von Rauris bei Lagerfeuerromantik mit musikalischer Unterstützung von Chris Schermer war ein voller Erfolg.

Durchgeführt wurde die Charity Veranstaltung von Sandi & Jochen Wieser (Schischule Hohe Tauern) & dem Rauriser Natursteinzentrum. Die Teilnehmer der Charity freuten sich über waghalsige Hindernisse und traumhafte Panoramaaussichten. Das  goldene Rauriser Tal  zeigte sich dabei von seiner schönsten Seite.

Auch gab es viele interessante Einblicke in die Welt des weit über alle Grenzen bekannten Rauriser Natursteins.
Am Hochplateau in der Kernzone des Nationalparks wurden im Sinne der CO2 Nachhaltigkeit über 100 kleine Bäume gepflanzt.

Wolfgang Rohrmoser freute sich über die großzügige Spende. Der Reinerlös der Veranstaltung wurde zu 100% an die Bergrettung Rauris gespendet.


Fotos: Johannes Lohninger
 

620 Geborgene Personen
(2019 aktuell)
673 Einsätze
(2019 aktuell)
1418 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2019 aktuell)