Zum Hauptinhalt springen

Dorfgastein: Erschwerte Suche bei Lawinengefahr und Dunkelheit

Bergretter aus Dorfgastein suchten bei Lawinengefahr nach drei Jugendlichen aus Belgien.

Am Mittwochabend, 3. Jänner, suchten 23 Bergretter aus Dorfgastein nach drei verirrten Jugendlichen aus Belgien. Die Belgier waren bei starkem Schneefall, starkem Wind und hoher Lawinengefahr in einen extrem steilen Graben (Harbachgraben) eingefahren und konnten dort weder vor noch zurück. 
Durch eine GPS Ortung konnten die Einsatzkräfte die Jugendlichen relativ rasch finden. Die Belgier waren durch das Eis und Wasser im Graben stark durchnässt, der Einsatz gestaltete sich als extrem schwierig, da durch starkem Wind und hoher Lawinengefahr die Einsatzkräfte enorm gefordert waren.
Am Einsatz war auch ein Mitarbeiter des RK und zwei Männer der Freiwilligen Feuerwehr beteiligt.
 

742 Geborgene Personen
(2018)
749 Einsätze
(2018)
1361 aktive Bergrettungskameraden/innen
im Land Salzburg