Zum Hauptinhalt springen

Bergrettungshunde: Großes Übungswochenende am Schafberg

Bergrettungshunde trainierten ein Wochenende am Schafberg.

Schutzhaus zur Himmelspforte

Leider nur ein Teil des Teams

Als letzte Bereichsübung (für Pongau, Flachgau, Lungau und Tennengau) vor dem Herbstkurs stand das Wochenende 9.-10. Oktober am Schafberg für die Bergrettungshundeführer ausgeschrieben.
Der Einladung mit Übernachtung bei unserem Hüttenwirt und Ausbilder der Bergrettungshundestaffel - Heini Laimer - folgte nahezu die komplette Mannschaft aus diesen Gauen. Doch dieses Übungswochenende war in vielerlei Hinsicht etwas ganz Besonderes: Eingeladen waren auch Familienmitglieder der Hundeführer.
So manche Wanderer am Schafberg haben sicherlich staunend zugesehen: Quer durchs Gelände waren überall „Vermisste“ versteckt und quer durch das große Gebiet des oberen Bereichs des Schafbergs sausten Hunde durch die Gegend: Bei einer großen Flächensucharbeit mussten Vermisste zwischen Felsen und Latschen im steilen Gelände gefunden werden.
Gute Resultate in Sucharbeit
„Ich bin mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden“, so Ausbildungsleiter Herbert Deutinger. „Es ist eine deutliche, positive Steigerung in der Leistung unserer Bergrettungshunde bei der Sommerarbeit zu beobachten. Das riesige Gelände war innerhalb kürzester Zeit abgesucht“.
Sehr zufrieden zeigte sich auch der Referent der Bergrettungshunde, Charly Egger. Er beobachtete unter anderem die effiziente und erfolgreiche Sucharbeit unserer Mantrailingshunde. „Ich bin begeistert“, so sein knapper Kommentar zur gezeigten Leistung.
Charly Egger bedankt sich besonders bei der Schafbergbahn & Wolfgangseeschifffahrt und bei der Familie Pasch vom Hotel Schafbergspitze, die einen Teil unserer Gruppe kostenlos einquartierte! Danke.
Die Bergrettungshundestaffel freute sich ebenfalls sehr über den Besuch unseres Geschäftsstellenleiters Peter Gruber, der mit uns ein Übungswochenende am Schafberg verbrachte.
Und natürlich ein großes Dankeschön an unseren Heini!

22 Geborgene Personen
(2021 aktuell)
30 Einsätze
(2021 aktuell)
1421 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2021 aktuell)