Zum Hauptinhalt springen

Bad Gastein: Pensionist stirbt durch Sturz

Ein besonders tragischer Unfall ereignete sich am Dienstagabend, 11. Oktober, in Bad Gastein: Ein Pensionist wollte am Remsacherbach seine Notdurft verrichten, als er über die rund fünf Meter hohe Böschung stürzte. Der 67-Jährige verstarb noch am Unfallort.

Der Vorfall ereignete sich, als ein Freund des Mannes, bei dem der Gasteiner Pensionist auf Besuch war, gerade sein Auto aus der Garage holen wollte, um seinen Freund nach Hause zu fahren. Als der Gastgeber das Unglück bemerkte, verständigte er umgehend das Rote Kreuz. Die Einsatzkräfte leisteten noch Erste Hilfe, es kam jedoch jede Hilfe zu spät – der Mann erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Er wurde von Mitgliedern der Bergrettung Bad Hofgastein geborgen, diese waren aufgrund eines falschen Alarms gerade im Einsatz.

341 Geborgene Personen
(2020 aktuell)
429 Einsätze
(2020 aktuell)
1429 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2020 aktuell)