Zum Hauptinhalt springen

Bad Gastein: Alraunewand Erstbegehung

Erstbegehung im Gasteinertal

Den aktiven Bergrettungsmännern und Bergführern Hans Zlöbl und Sepp Inhöger (beide OS Bad Gastein) und Thomas Bubendorfer gelang eine spektakuläre Erstbegehung an der Alraunewand in Bad Gastein.

 

Seit über 10 Jahren beobachtet Hans Zlöbl die Linie.
Zweieinhalb harte Seillängen und die Erkenntnis, dass die Route ohne weitere gebohrte Zwischenhaken aufgehen könnte, haben sie motiviert, die Route zu vollenden.

 

Das Resultat ist eine perfekte und sehr selektive Linie an der Alraunewand. Die Route nutzt einige gebohrte Standplätze sowie kurze Passagen der angrenzenden Kletterrouten, die ebenfalls von den Erstbegehern eingerichtet wurden.

Die Route wurde von unten ohne vorheriges Präparieren erschlossen. Es wurden keine weiteren BH zur Zwischensicherung verwendet, was auch so bleiben soll.

 

pdf-Topo der Erstbegehung hier...


Wandhöhe: 150 m

Erstbegehung: Thomas Bubendorfer, Sepp Inhöger und Hans Zlöbl am 18. und 19.-01. 2012

Erste Rotpunktbegehung: Rudolf Hauser und Luggi Seiwald am 20.01.2012 - Bewertung: WI7/M9

Schwierigkeit: WI7-, M7, A1

Abstieg: Durch Abseilen über die Route "Deja Vue" - 60m Doppelseil erforderlich.

473 Geborgene Personen
(2020 aktuell)
568 Einsätze
(2020 aktuell)
1431 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2020 aktuell)