Zum Hauptinhalt springen

Altenmarkt-Zauchensee: Schwierige Bergung eines Snowboarders

Ein 27-jähriger Snowboarder verletzte sich bei einem Sturz abseits der Pisten in Zauchensee schwer. Er wurde in einem aufwändigen Einsatz von der Bergrettung Altenmarkt gefunden, erstversorgt und ins Tal gebracht.

Am Mittwoch, 30. Dezember, gegen 16 Uhr, wurde die Ortsstelle Altenmarkt alarmiert: Ein 27-jähriger Däne mit Wohnsitz in Wels war bei einer Variantenfahrt abseits der Pisten gestürzt. Er war mit einer Begleiterin im sogenannten Steinkarl auf etwa 1796m Höhe unterwegs und verletzte sich bei seinem Sturz schwer. Vier Bergrettungs-Pistenretter der Ortsstelle Altenmarkt/Zauchensee machten sich sofort nach der Alarmierung zur Suche nach dem Verletzten auf, auch ein Rettungshubschrauber-Team wurde alarmiert.

Aufgrund des starken Schneetreibens und Dunkelheit musste das Hubschrauberteam den Einsatz abbrechen. Nach einer Suchaktion wurde der Däne von den Bergrettern und einem Bergrettungsarzt der Ortsstelle erstversorgt und anschließend mittels Akja bzw. Pistenraupe ins Tal transportiert. Dort konnte er Mitarbeitern des Roten Kreuz übergeben und ins Klinikum nach Schwarzach gebracht werden. Der Einsatz wurde gegen 20.00 Uhr beendet.

Insgesamt standen 13 Bergretter, unterstützt von Liftbediensteten (samt Skidoo und Pistenraupe) und Alpinpolizei, im Einsatz.

 

Fotos: Bergrettung Altenmarkt

431 Geborgene Personen
(2021 aktuell)
489 Einsätze
(2021 aktuell)
1472 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2021 aktuell)