Zum Hauptinhalt springen

Altenmarkt: Nächtlicher Sucheinsatz

Die Mitglieder der Bergrettungsortsstelle Altenmarkt wurden am späten Sonntagnachmittag, 22. Jänner, zu einem Sucheinsatz in Zauchensee alarmiert.

Symbolbild Bergung

Ein 30-jähriger Holländer hatte sich laut den Angaben des Roten Kreuzes bei der Abfahrt von der Rosskopfbahn verirrt und am Knie verletzt.


„Leider haben die angegebenen Koordinaten des Variantenfahrers nicht gestimmt“, so der Ortsstellenleiter der Bergrettung Altenmarkt, Hans Schneider. Nach mehreren Rücksprachen und einem Sucheinsatz der insgesamt 12 Altenmarkter Bergretter konnte der verletzte Urlauber schließlich etwa zwei Kilometer außerhalb des Skigebietes aufgefunden und mittels Akja geborgen werden.

„Erfreulicherweise wurde der Einsatz glimpflich beendet und der Mann leicht verletzt gegen 20 Uhr an Mitarbeiter des Roten Kreuzes übergeben“, erzählt Hans Schneider.

 Dieses Gelände, abseits der Skipisten, ist momentan zusätzlich äußerst lawinengefährlich.

340 Geborgene Personen
(2020 aktuell)
428 Einsätze
(2020 aktuell)
1429 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2020 aktuell)