Zum Hauptinhalt springen

Absturz steiles Gelände

Am Samstag, 2. April, stürzte in Pöham ein 41-jähriger Mann rund 100 Meter über steiles Gelände.

Der Türke war wegen nicht bezahlter Strafen gesucht und als ein Polizeiauto auf sein Wohnhaus zufahren sah, flüchtete er und rutschte über steiles Gelände aus. Gegen den Mann bestand wegen offener Verwaltungsstrafen ein Vorführbefehl der Bezirkshauptmannschaft St. Johann im Pongau. In dem unwegsamen, steilen Gelände zwischen der Tauernautobahn (A10) und dem Fritzbach stürzte der 41-Jährige dann rund 100 Meter ab. Der Verletzte konnte aber noch selbst per Handy die Einsatzkräfte alarmieren. Bergrettung Bischofshofen, Rotes Kreuz und ein Notarzthubschrauber rückten aus. Per Rettungstau und mit Hilfe der Bergretter konnte der 41-Jährige schließlich aus seiner misslichen Lage befreit werden. Er wurde ins Spital nach Schwarzach gebracht. Dort stellten die Ärzte Serienrippenbrüche fest und nahmen ihn stationär auf.

 

Foto: Tom Brandner, Bergrettung Bischofshofen

 

618 Geborgene Personen
(2019 aktuell)
671 Einsätze
(2019 aktuell)
1416 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2019 aktuell)