Zum Hauptinhalt springen

Ab sofort: Kletterverbot an der Hohen Wand

Kletterverbot zum Schutz des Wanderfalken - Zwischensicherungen wurden bereits entfernt

Google-Karte zur Ansicht bitte anklicken.

Peter Lippert, ehemaliger Ortsstellenleiter der Bergrettung St. Wolfgang, wurde von Herrn Dasch, Vertreter des Grundstückeigentümers Österreichische Bundesforste aufgefordert, alle Zwischensicherungen an den Kletterrouten der Hohen Wand, Gemeinde St. Gilgen - Ortschaft Ried zu entfernen.
Das Klettern an der Hohen Wand ist ab sofort, zum Schutz des Wanderfalken, verboten.

Infos Hohe Wand:
Die Hohe Wand liegt südwestseitig in einer Höhe von ca. 950 Meter direkt über der Ortschaft Ried bei St. Wolfgang.

356 Geborgene Personen
(2021 aktuell)
411 Einsätze
(2021 aktuell)
1452 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2021 aktuell)