Zum Hauptinhalt springen

18-jähriger aus Postalmklettersteig geborgen

Sportler aus Oberösterreich beabsichtigte am 19.07.2020 zusammen mit fünf Freunden den Postalm-Klettersteig zu durchsteigen.

Ein 18-jähriger Sportler aus Oberösterreich beabsichtigte am 19.07.2020 zusammen mit fünf Freunden eines Fußballvereins, den Postalm-Klettersteig zu durchsteigen. Die Gruppe stieg in den Vormittagsstunden ein und hatte gegen Mittag bereits die Kletterpassagen durch die Klamm bewältigt. Gegen 12:30 Uhr stiegen sie in die sg. „Gamsleckenwand“ (Schwierigkeitsgrad D) ein, als den 18-Jährigen kurz nach dem Einstieg plötzlich seine Armkräfte verließen, er nicht mehr weiter zu klettern vermochte und in der Stahlseilsicherung hilflos hängen blieb. Seine Gruppe setzte um 12:40 Uhr über das Mobiltelefon einen Notruf ab und bat um Hilfe.

 

Hierauf stiegen 10 Mann der Bergrettung Strobl und 2 Alpinpolizisten der Polizeiinspektion Strobl zum Einsatzort auf. Der 18-Jährige wurde in weiterer Folge von den Rettern mit einem Seil etwa 15 Meter aus der teilweise überhängenden Wand zum Wandfuß abgeseilt und dort noch kurz vom anwesenden Bergrettungsarzt untersucht. Nachdem der Patient wieder zu Kräften gelangt war, konnte er unter Begleitung der Rettungskräfte selbständig zur Postalmstraße aufsteigen, von wo aus er mit dem PKW abgeholt wurde.

353 Geborgene Personen
(2020 aktuell)
439 Einsätze
(2020 aktuell)
1431 aktive Einsatzkräfte
im Land Salzburg (2020 aktuell)