Facebook Logo Youtube Logo
Bergrettungslogo

Bergrettung
 

Krausenkarkopf 2757m

Krausenkarkopf 2757m
Obersulzbachtal - Neukirchen/Grv.

Aufstieg: 1050hm / 3h

Ausgangspunkt:
Wh. Postalm 1699m – Obersulzbachtal - Neukirchen/Grv.

Anreise:
Von Zell/See Richtung Krimml. Nach dem Ortsgebiet Neukirchen noch etwa 800m weiterfahren, dann links in Richtung Sulzau/Sulzbachtäler abbiegen und dem Straßenverlauf ins Obersulzbachtal bis zum Parkplatz Hopfeldboden (1100m) folgen.
Zu Fuß oder mit dem Taxi (www.postalm-energie.at oder Berndlalm 0664/9166718) weiter zur Postalm (1699m).

Charakter:
Als konditionell sehr einfache Variante zur Schlieferspitze, Großer Geiger und Venediger bietet sich der Krausenkarkopf an. Von der Postalm (1699m) sind es nur 1050hm bis zum Gipfel. Optimal für eine „Eingeh- oder Entspannungstour“. Das leicht nach Süd gerichtete Gelände bietet baldige Firnverhältnisse!

Route:
Von der Postalm folgt man dem Weg zur Diensthütte der Bergrettung. Hier überquert man den Obersulzbach und geht weiter zur Aschamalm. Ab da folgt man dem schmalen Fahrweg noch einige Höhenmeter hinauf. Man hat nun eine Steilstufe* vor sich. Am besten rechtshaltend durchsteigt man diese. Nun steht man auf der Hochfläche des Roßmoos. Vor sich hat man wieder eine Steilstufe, welche man wiederum rechts umgeht. Ab nun (2250m) ziehen sich traumhafte und gleichmäßig steile Hänge bis kurz vorm Gipfel. Die letzten Höhenmeter steilen sich noch einmal etwas auf (bis 40°). Die letzten Höhenmeter muss man zu Fuß überwinden (leichtes Klettergelände bzw. Gehgelände).

Die Abfahrt führt entlang der Aufstiegsroute wieder hinunter zur Aschamalm und weiter zur Postalm.

Extra Hinweis von Daniel:
*Die Steilstufen sollte man nur bei stabilen Verhältnissen durchsteigen (Gelände bis 40° - z.T. felsdurchsetzt). Als Variante dazu kann man zunächst Richtung Schlieferspitze aufsteigen und dann am „Kristalllahner“ entlang vom „Schönlahner“ zum Roßmoos gehen.

Kartenmaterial
AV-Karte Bl. 36 (Venedigergruppe)

Zu den Bildeindrücken von Daniel hier...