Facebook Logo Youtube Logo
Bergrettungslogo

Bergrettung
 

Großglockner Umfahrung - Glocknerrunde


Die Glocknerrunde oder Glockner Umfahrung gehört zu den ganz großen Skitouren in Österreich und ist so angelegt, dass der Großglockner in 2 1/2 Tagen oder 1 ½ Tagen mit Tourenski bestiegen und umrundet werden kann.

 

Die 2 1/2 Tage Variante zur Glocknerrunde führt den Skibergsteiger vom Lucknerhaus zur Stüdlhütte, am nächsten Tag zur Erzherzog Johann Hütte und zum Gipfel des Großglockners.

 

Es folgt die Abfahrt auf die Pasterze und der Aufstieg zur Oberwalderhütte (2. Nacht- geöffnet? Winterraum?). Von dort wird wieder auf die Pasterze abgefahren und es folgt der steile Aufstieg über das Teufelskampkees mit anschließender Abfahrt zur Stüdlhütte und zum Lucknerhaus.


Eine andere (jetzt übliche) Variante:

1 ½ Tage- (Adlersruh und Oberwalder haben noch geschlossen) Nachmittags Anstieg zur Stüdlhütte.

2 Tag, Glockner Besteigung mit der Abfahrt über’s Lammereis (Verhältnisse) Aufstieg über den oberen Pasterzenboden in die Schneewinkelscharte- kurze Gratkletterei über den Romariswandkopf NW-Grat (2+) auf den Romariswandkopf. Abfahrt zur Stüdlhütte- nach Strudel und Kaffee weitere Abfahrt zum Lucknerhaus.

 

Teufelskampkees
Spaltenreich ist das Stichwort zu diesem Bericht. Wie in älteren Tourenvorschlägen beschrieben wird sehr oft das Teufelskampkees im Aufstieg wie auch in der Abfahrt begangen/abgefahren. In den letzten Jahren zeigt sich eine dramatische Veränderung des Gletschers.

Riesige Löcher reißen auf- Felsrippen kommen zum Vorschein.....das Kartenmaterial (AV 1/25 000) stimmt überhaupt nicht mehr mit dem tatsächlichen Stand überein.

Sicherheitshalber sollte auch am Seil abgefahren werden- Spaßfaktor ...?


Deshalb ist aus meiner Sicht die Variante über den Romariswandkopf und NW-Grat vorzuziehen. Diese Variante ist zwar etwas anspruchsvoller, aber weniger spaltenreich. Der Grat ist mit kurzen Stangen (ähnlich Glockner Normalanstieg) gesichert, auch stecken einigen Hacken zur Sicherung.


Anbei - siehe Bilder Galerie unten - seht ihr auch einige Bilder aus dem Bereich Teufelskampkees - Spaltenzonen/ Seracs / Felsrippen -- im Kartenmaterial ist noch eine geschlossene Gletscherfläche zu sehen.


PS: Die von Georg Oberlohr ausgezeichnet geführte Stüdlhütte ist noch bis 0705 geöffnet- ab der Lucknerhütte können die Schi angeschnallt werden;-)


Bericht und Bilder: Sepp Schiefer/ Bergführer, Ausbilder Bergrettung, Mitglied Bergrettung Bischofshofen


Über weitere Tipps, Beobachtungen und Veränderungen unserer Gletscherwelt sind wir sehr dankbar und freuen uns über eure Erfahrungen. 

Danke für eure eventuellen Rückmeldungen per Mail hier ...

Teufelskampkees- Spaltenzonen / Seracs / Felsrippen