Facebook Logo Youtube Logo
Bergrettungslogo

Bergrettung
 
 

Gewitter am Berg

Bild: Bergrettung Salzburg - Landesleiter Stv. Klaus Wagenbichler

Klaus Wagenbichler
Stellvertretender Landesleiter der Salzburger Bergrettung


Gewitter auf dem Berg
Die Chance, von einem Blitz getroffen zu werden ist auch in den Bergen
extrem niedrig.
Dennoch ist es wichtig, sich im Gewitter richtig zu verhalten, denn ein Blitzschlag endet meist tödlich.
Wetterdienste können die Blitzschlaggefahr, die Zeit der Gefahr und die regionale Ausdehnung ziemlich genau voraussagen.
Daher ist in den Blitz gefährdeten Sommermonaten die Einholung des Wetterberichtes für die Tourenplanung unverzichtbar.
Die Beobachtung der Wetter/Gewitterentwicklung und das Meiden von exponierten Stellen verringern die Gefahr.
Zieht ein Gewitter auf: Runter in die Flanken, weg vom Gipfel, weg von Gipfelkreuz, Klettersteige im rechten Winkel verlassen.
Wenn nicht anders möglich, auf den Boden hocken, Beine anziehen, isolierende Unterlage drunter und Biwaksack darüber.
Achtung: Höhlen bieten nur Schutz, wenn sie trocken und entsprechend hoch/tief sind.