Facebook Logo Youtube Logo
Bergrettungslogo

Bergrettung
 
 

Oberpinzgau: Bezirksübung 2014

Am 09. März 2014 wurde die jährlich stattfindende Bezirksübung der Bergrettungsortsstellen Krimml bis Uttendorf am Preimislift in Neukirchen in Form eines „Mehrkampfes“ durchgeführt. 

 

Es galt, sich als Team zu beweisen und gemeinsam verschiedene Stationen im Wettlauf gegen die Zeit zu meistern. 

Nach offizieller Begrüßung der „Olympioniken“ durch Ortsstellenleiter Hans-Peter Stotter und Erläuterung des Stationsbetriebes entschied das Los über die Gruppenzuteilung. Die so entstandenen Dreier-Teams konnten vor dem Start noch erforderliches Material abstimmen und „Siegesstrategien“ besprechen. 

 

Gestartet wurde von der Talstation des Preimisliftes, es musste zunächst die Universaltrage (mit einem Mitglied der Gruppe „befüllt“) von den restlichen zwei Bergrettern mit Tourenschi 100 m weit bis zur LVS-Station gezogen werden. 

Dort angekommen, galt es für den bis dato in der Trage Liegenden, ein „Lawinenpiepserl“ möglichst schnell zu orten. Nach erfolgreichem Sondieren des Geräts kehrte man mit der Universaltrage an den Start zurück und deponierte diese dort. 

In einer Dreier-Seilschaft überwanden die Gruppenteilnehmer dann flotten Schrittes 150 hm bis zur Wildbachsperre des Aschbachs, wo sie sich einzeln abseilten. 

Dieses Hindernis erfolgreich gemeistert, wurden dann bei der letzten Station noch die verbliebenen Kraftreserven mobilisiert.

 

Es galt, einen fast schon weltcuptauglichen Riesentorlauf, gesteckt vom „Preimis-Pistenchef Dreier Hans-Peter, in der Seilschaft zu durchfahren, wobei die „Rennläufer“ von den am Pistenrand stehenden Fans ordentlich angefeuert wurden.

Nach unfallfreier Bewältigung des Parcours sorgten die Wirtsleute des Gasthaus Preimis hervorragend für das leibliche Wohl, dafür möchten wir uns ganz herzlich bedanken! 

Anschließend wurden in der mit Spannung erwarteten Siegerehrung die schnellste Mannschaft sowie die drei Gruppen, die der Mittelzeit am nächsten kamen, mit einem reichhaltigen Geschenkskorb gekürt.

Abschließend ein herzliches Vergelt´s Gott an die Wildkogelbahn-AG, welche die Rennstrecke zur Verfügung stellte, sowie an Dreier Hans-Peter für die hervorragende Pistenpräparierung!

 

Weiters auch ein Dank an alle teilnehmenden Ortsstellen, es konnte wieder einmal die tolle Zusammenarbeit und Teamfähigkeit unter Beweis gestellt werden!

Bericht und Bilder: Daniel Breuer