Facebook Logo Youtube Logo
Bergrettungslogo

Bergrettung
 

News

18.02.2018 - 
Tamsweg: Verirrte Tourengeher am Preber

Zwei einheimische Tourengeher hatten sich bei der Abfahrt vom Preber verirrt und wurden vom BMI Hubschrauber geborgen.

Unmittelbar nachdem die beiden 29 bzw. 24 Jahre alten Tourengeher den 2.740 Meter hohen Preber erreicht hatten, beabsichtigten sie gegen 11:30 Uhr wieder abzufahren. Da sich die Witterungsverhältnisse in der Zwischenzeit verschlechtert hatten, versuchten sie entlang der Aufstiegsspur abzufahren.
Nach einigen hundert Höhenmetern mussten die beiden wegen des plötzlich aufgezogenen Nebels ihre Fahrt unterbrechen. Da jedoch keine Besserung in Sicht war, versuchten die Tourengeher trotzdem langsam weiter talwärts zu kommen. Aufgrund des dichten Nebels kamen die beiden von der geplanten Route ab und drangen in immer steiler werdendes Gelände vor.

Dort konnten sie nicht mehr weiter, deshalb riefen sie per Handy um Hilfe.
Nach kurzer Wetterbesserung konnten die Wintersportler vom Hubschrauber des BMI westlich der Aufstiegsspur, auf einer Seehöhe von 2310 m, rasch ausfindig gemacht und geborgen werden.

 

Die Skitourengeher waren gut ausgerüstet und blieben unverletzt. Im Einsatz standen neun Mann der Bergrettung Tamsweg, das Team des Polizeihubschraubers „Libelle“ sowie ein Alpinpolizist.

 

 

Bilder: Bergrettung Tamsweg

Bericht: Polizei

 

 

 

 


← zurück