Facebook Logo Youtube Logo
Bergrettungslogo

Bergrettung
 

News

13.07.2018 - 
Einsatzserie bei Bergretter Kaprun reißt nicht ab

Nächtliche Rettungsaktion für verstiegenen Holländer.

Eine Wandergruppe aus Holland war am Donnerstag gegen 08:00 von der Gleiwitzerhütte über den Max-Hirschel Weg auf den Kempsenkopf aufgestiegen und am späteren Nachmittag in Richtung Schwaiger- Haus unterwegs.

Da sie die Strecke unterschätzt hatten, waren die fünf Holländer bei Anbruch der Dunkelheit noch in steilem Gelände im Bereich Hauseben unterwegs. Um 22 Uhr setzte die Gruppe einen Notruf ab, in weiterer Folge stiegen sechs Bergretter der OS Kaprun vom Mooserboden aus auf.

Um 00:30 wurden die in Not Geratenen unverletzt im Wegbereich auf ca. 2550 Metern angetroffen.

Die Kapruner Bergretter übernahmen das Gepäck der Gruppe und unterstützte / sicherte diese beim Abstieg. Dieser dauerte bis ca.drei Uhr morgens, da die Wanderer teilweise schon sehr erschöpft waren. Vom Mooserboden aus wurden die Geretteten mittels KFZ ins Tal verbracht.

 

Bericht und Bilder: Tom Etzer, Bergrettung Kaprun

 

 


← zurück