Facebook Logo Youtube Logo
Bergrettungslogo

Bergrettung
 
 

News

14.06.2017 - 
Bergretter Jens Reindl bekommt “Ehrenamt-Award”

Das Engagement der Ehrenamtlichen würdigt der “Ehrenamt-Award” der WKS, bei dem Salzburger Unternehmer vor den Vorhang geholt werden, heuer auch der Ortsstellenleiter von Salzburg, Jens Reindl und die Firma Palfinger AG.

Preisträger des Ehrenamt-Awards 2017 Jens Reindl (v. l.): WKS-Präsident KommR Konrad Steindl, Jens Jörg Reindl (Bergretter) und WKS-Direktor Dr. Johann Bachleitner.

Den Preis für die Firma Palfinger AG nahmen Johannes Kücher (Betriebsratsvorsitzender) und Daniela Werdecker (Head of Sustainability Management) entgegen. (v. l.)

li: Landesleiter und Jurymitglied Balthasar Laireiter

Die Preisträger

Kameraden und Kameradinnen der Ortsstelle, Landesleitung und Geschäftsstelle

Unzählige Salzburger engagieren sich in ihrer Freizeit bei Bergrettung, Feuerwehr, Rotem Kreuz und Co, um Menschen in Notlagen zu helfen. Die Einsatzkräfte werden aber nicht nur an Abendstunden oder am Wochenende gebraucht, sondern ganz häufig auch während der regulären Arbeitszeit. Die Wirtschaftskammer Salzburg (WKS) zeichnete am Dienstag neun besonders entgegenkommende Unternehmen mit dem “Ehrenamt-Award” aus. Darunter auch den Ortsstellenleiter von Salzburg, Jens Reindl und die Firma PalfingerAG, Unterstützer der Bergrettung. Jury Mitglied war unter anderem Landesleiter Balthasar Laireiter.

 

“Ehrenamt-Award” in drei Kategorien vergeben

Die Unterstützung geschieht auf verschiedene Weise und der Ehrenamt-Award versucht, dem in drei Kategorien gerecht zu werden: Ausgezeichnet wird das persönliche Engagement eines Unternehmers, die flexible Handhabung im Betrieb, wenn Mitarbeiter zum Einsatz gerufen werden, und in der dritten Kategorie die Unterstützung mit Geld- bzw. Sachleistungen. Von der Bergrettung wurden dabei der Ortsstellenleiter und Unternehmer Jens Reindl und die Firma Palfinger nominiert. Landesleiter Baltasar Laireiter hob in seiner Rede besonders den Einsatz von Jens Reindl fürdie Bergrettung hervor und bedankte sich bei der Firma Palfinger für die finanzielle Unterstützung. Er nahm auch die Gelegenheit wahr, um auf den unermüdlichen Einsatz aller Bergrettungskameraden hinzuweisen.

 

Hohes persönliches Engagement von Jens Reindl gewürdigt
In der Kategorie “Persönliches Engagement” hat die Jury IT-Unternehmer und Ortsstellenleiter Jens Reindl aus Kuchl (Tennengau) zum Sieger gekürt. Als langjähriger Einsatzleiter kennt er die Herausforderungen für die erfolgreiche Abwicklung von Bergrettungseinsätzen. Mit diesem Wissen entwickelte er eine bedienerfreundliche App. Diese neue IT-Lösung unterstützt und optimiert rasch, zeitgerecht und nachvollziehbar die Alarmierungskette der Bergrettung. Weitere App-Anwendungen für Smartphone und Tablet wie zum Beispiel das “Patientenprotokoll” bieten den Bergrettern eine Checkliste zur standardisierten Patientenuntersuchung bzw. auch zu Dokumentationen an.

 

Mit Jens Reindl freuten sich auch seine Kameraden und Kameradinnen der Ortsstelle Salzburg, die extra angereisten Landesleitungsmitglieder Landesleiter Balthasar Laireiter, sein Stellvertreter Klaus Wagenbichler und Bezirksleiter Roland Schimpke sowie Geschäftsstellenleiter Peter Gruber auf der wie immer hervorragend organisierten Veranstaltung der Wirtschaftskammer.

 

Freistellungen von Mitarbeitern
In der Kategorie “Freistellung von Mitarbeitern für Ausbildungen und Akuteinsätze” belegte Platz drei die von der Bergrettung nominierte Palfinger AG. Palfinger stellt ehrenamtliche Mitarbeiter des Österreichischen Bergrettungsdienstes (ÖBRD) sowie auch anderer ehrenamtlicher Organisationen großzügig für Rettungseinsätze sowie für Aus- und Fortbildungen frei. Darüber hinaus unterstützt die Palfinger AG den ÖBRD Salzburg nachhaltig durch maßgebliche finanzielle Zuwendungen.

 

Die Landesleitung Salzburg bedankt sich für die außergewöhnliche Unterstützung durch die Firma Palfinger.

 

weiterer Bericht WKS

 

Bilder: Neumayr


← zurück