Facebook Logo Youtube Logo
Bergrettungslogo

Bergrettung
 
 

News

30.10.2017 - 
Abtenau: Tödlich verunglückter Jugendlicher

Beim Anstieg zur Quechenbergalm (Schober, Tennengebirge) rutschte ein 14-jähriger Deutscher aus und stürzte ab. Bergretter aus Abtenau konnten nur mehr den tödlich verunglückten Jugendlichen ins Tal bringen.

 

Der Jugendliche aus Oberbayern war gemeinsam mit seinen Eltern und vier Geschwistern im Alter von 8-14 Jahren vom Bauernhof „Winterer“ unterwegs. Sie wollten über einen auf der Karte eingezeichneten alpinen Steig auf die Gwechenbergalm aufsteigen. Der Steig ist auf der Karte eingezeichnet, jedoch nicht markiert und an einigen Stellen sehr ausgesetzt.


Auf einer Höhe von ca. 1200 Metern musste eine steile Passage überquert werden, wobei zwei Kinder voraus gingen. Der 14-Jährige wollte seinen Stiefvater überholen und rutschte auf dem steilen und nassen Steig aus und stürzte 100-150 Meter in einer felsdurchsetzten Rinne in die Tiefe.


Der Stiefvater stieg in das steile Gelände ab und versuchte seinen Sohn zu reanimieren und verständigte die Einsatzkräfte.
17 Bergretter aus Abtenau stiegen gemeinsam mit einem Alpinpolizisten und einem Bergrettungsarzt zur Unfallstelle auf, doch der Arzt konnte nur mehr den Tod des Jugendlichen feststellen.


Die Abtenauer Bergretter bargen den Stiefvater und den Jugendlichen aus dem steilen alpinen Gelände. Die Angehörigen, die den Todessturz mit ansehen mussten, wurden vom Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes betreut.

Fotos: Bergrettung Abtenau

 

 

 


← zurück