Facebook Logo Youtube Logo
Bergrettungslogo

Bergrettung
 

63. Landesversammlung in Leogang

Frau Bürgermeister Helga Hammerschied-Rathgeb
Landtagsabgeordneter Karl Schmidlechner
Wahlleiter Balthasar Laireiter gratuliert LL Ing. Estolf Müller zur Wiederwahl, alle Bilder: Michaela Berger, Bergrettung Leogang

Die 63. Landesversammlung des Österr. Bergrettungsdienst Landesorganisation Salzburg wurde am 27.3.2010 in Leogang abgehalten.

Die Veranstaltung wurde von unserer Ortsstelle Leogang unter der Führung von Bezirks- und Ortsstellenleiter Sepp Herzog bestens organisiert und fand bei Familie Herzog im Hotel Rupertus in jeder Hinsicht einen optimalen und feierlichen Rahmen. Nachstehend eine kurze Zusammenfassung der Inhalte:

TAGESORDNUNG / interne Sitzung

  1. Eröffnung
    • Begrüßung durch den Landesleiter
    • Feststellung der Beschlussfähigkeit
  2. Totenehrung
  3. Protokoll der 62. LV in Großarl
  4. Finanzbericht 2009
  5. Bericht der Rechnungsprüfer und Entlastung der Landesleitung
  6. Geschäftsbericht der Landesleitung
    • Bericht des Landesleiters
    • Berichte der Referenten
    • Berichte der Bezirksleiter
    • Bericht der Landesgeschäftsstelle
  7. Anträge an die Landesversammlung
  8. Neuwahlen - Vorstellung der Kandidaten
  9. Neuwahl der Mitglieder der Landesleitung
  10. Vorschau Finanzen

TAGESORDNUNG / öffentliche Sitzung

  1. Begrüßung der Ehrengäste
  2. Vorschau der neuen Landesleitung
  3. Allfälliges
  4. Ehrungen
  5. Essen und gemütlicher Teil der Landesversammlung

TOP 1 Begrüßung: LL Ing. Estolf Müller begrüßt alle Teilnehmer an der 63. LV und bedankt sich bei Sepp Herzog für die vorbildliche Durchführung und Organisation der JHV in Leogang.

Die Beschlussfähigkeit der LV wird festgestellt.

Das Protokoll der 63. LV wird von Mag. Hutticher Claudia geführt. 

Vorstellung/Begrüßung neuer Funktionäre:

  •     Neue Assistenz/Buchhaltung LGS: Claudia HUTTICHER
  •     Neue Bezirksleiter: 

    • BL Stv. Tennengau – Werner QUEHENBERGER
    • BL Stv. Pongau – Gerhard IMLAUER
    • BL Stv. Pongau – Coen WEESJES 

  •     Neue Ortsstellenleiter: 
    • OL Mauterndorf – Andreas MACHEINER
    • OL Strobl – Ingo KRONAWETTLEITNER
    • OL Wagrain – Axel ELLMER

TOP 2 Totenehrung: die Landesversammlung gedenkt der im letzten Jahr verstorbenen KameradenInnen in chronologischer Reihenfolge: 

  • SINDELKA Josef - OL a.D.           Golling                        05.02.2009
  • HERZOG Josef                            Neukirchen                  17.02.2009
  • STEINACHER Thomas                 Wagrain                      04.05.2009
  • DERTNIG Stefan                         Kleinarl                         26.06.2009
  • OBERAUER Robert                      Obertauern                 06.07.2009
  • ROBATSCHER Oswald                Bischofshofen            22.07.2009
  • MAYER Anton                               Golling                          27.07.2009
  • TOFERER Andreas                       Grossarl                      20.09.2009
  • VIEHHAUSER Dionys                   Hüttschlag                  21.12.2009
  • KLOIBER Johann                         St.Gilgen                     31.12.2009
  • FAHRINGER Fritz                         Obertauern                 02.02.2010
  • DEUTINGER Theo - BL Stv.          Flachau                     10.02.2010
  • SCHAUBSCHLÄGER Ludwig         Filzmoos                  04.03.2010

Es folgt eine Gedenkminute.

TOP 3 Protokoll der 62. JHV: Das Protokoll der 62. Landesversammlung in Großarl wurde einstimmig angekommen und beschlossen.

TOP 4 Finanzbericht: Finanzreferent Martin Malter berichtet über ein sehr arbeitsreiches und erfolgreiches Arbeitsjahr im Bereich der Finanzen. Für das Jahr 2009 hat die Salzburger Bergrettung erstmals eine allumfassende offizielle Bilanz erstellt, die im Laufe der kommenden Wochen und Monate von einem Wirtschaftsprüfer geprüft und testiert wird. MartIn Malter bedankt sich bei dieser Gelegenheit sehr herzlich bei allen Kassieren und Funktionären, die die erfolgreiche Umsetzung unseres neuen Rechnungswesen und damit auch eine gesamtumfassenden Bilanzierung möglich gemacht haben. Unsere gemeinnützige Rettungsorganisation erfüllt damit nicht nur alle gesetzlichen Vorschriften und Anforderungen vorbildlich, sie hat damit auch einen wesentliche Schritt hin zu einer modernen und professionellen Rettungsorganisation mit vergleichbarer Organisation und Struktur eines mittelständischen Unternehmens geschafft.  

TOP 5 Bericht der Rechnungsprüfer: Unsere Rechnungsprüfer Hermann Altenhuber und Franz Stotter haben die Finanzen in der Landesleitung umfangreich geprüft und attestieren dem Finanzreferat wie auch den Mitarbeitern der Landesgeschäftsstelle und der Landesleitung hervorragende Arbeit.

Ihr Antrag zur Entlastung der LL wurde von der Landesversammlung einstimmig angenommen.  

Für die kommende Berichtsperiode 2010 stellen sich Hermann Altenhuber und Franz Stotter für das Amt der Rechnungsprüfung wieder zur Verfügung.

TOP 6 Geschäftsbericht der Landesleitung:

a)     Bericht des Landesleiters

Ing. Estolf Müller berichtet über ein sehr intensives und erfolgreiches Geschäftsjahr mit vielen Innovationen und Neuerungen. Im Rahmen der Einsatzstatistik 2009 berichtet er über unsere umfassende und erfolgreiche Rettungstätigkeit - die offizielle Einsatzstatisik der Salzburgerer Bergrettung finden Sie im Internet unter:  http://www.oebrd.at/ext/ls/3/einsatzstatistik/index.html 

Der Tätigkeitsbericht weist auch im Jahr 2009 beachtliche ehrenamtliche Leistungen unserer Einsatzkräfte wie auch der Funktionäre der Salzburger Bergrettung aus:

  • geleistete Einsatzstunden Aus-/Fortbildung Gesamt: 51.305
  • geleistete Einsatzstunden Einsätze: 8.927
  • geleistete Einsatzstunden Administration: 23.500
  • geleistete Einsatzstunden Flugrettung: 13.420
  • Sonstige (Assistenz, Events, Veranstaltungen etc): 10.000
  • Einsatzstunden ÖBRD Salzburg gesamt: 107.152

LL Müller lässt auch die wesentlichen Neuerungen und Innovationen der letzten Funktionsperionde Revue passieren: 

  • Einführung eines neuen und revulutionären EinsatzInformationsSystems "EIS"
  • Einsatzleiterschulung NEU
  • Ortsstellenleiterausbildung NEU
  • Neue Einsatzbekleidung
  • Zahlreiche Ausrüstungsaktionen
  • Rechnungswesen NEU – Bilanzierung
  • neue Plattform für Partner und Sponsoren: PartnerPool
  • KEST Befreiung für die Salzburger Bergrettung
  • Spendenbegünstigung für Zuwendungen an die Salzburger Bergrettung                                                                                             

 b)    Berichte der Referenten 

1.     Referat Ausbildung / Gerhard Pfluger

  • strukturelle Neuerungen in der Ausbildung
  • Abschlussprüfungen am letzten Kurstag
  • Fortbildung in OST und Bezirken laufen gut
  • Zusatzausbildungen: 

    • NEU Canyoningretter – Kurs erweitert auf vier Tage. Aufwertung. Unterstützung in Ausbildung und Ausrüstung
    • Hundeführer
    • Flugretter
    • Notfallsanitäter
    • Bergrettungsärzte
    • Ortsstellenausbilder
    • Funktionärsausbildung: NEU seit 2009 EL Kurs und OL Kurs

  • NEU ab 2011:
    • Spezialmodule und Fortbildungsveranstaltungen für aktive Bergretter 
    • Wochenend-Module zu speziellen Themen (neue Rettungstechniken, GPS, Lawinenfortbildungen, neue Ausrüstung, Module für Administration)

2. Referat Ausrüstung / Gerhard Pfluger:

  • Mitgliederausrüstung: ab Herbst 2010 Auslagerung an einen externen Vertragspartner - Vereinfachung der Abläufe - Abrechnung erfolgt direkt zwischen Bergretter und Vertragspartner
  • Ortsstellenausrüstung: Bestellung und Auslieferung läuft wie gehabt über Landesleitung

3. Referat Flugrettung / Jogi Pfeiffer:

  • Tätigkeitsbereicht des Ref. Flugrettung:

    • 2 Ganzjährig betriebene Stützpunkte
    • 4 Saisonbetriebene Stützpunkte
    • 25 BR- Flugretter und 1 BR-Flugretterin
    • davon 11 Mann und 1 Frau C6, C4
    • 4 Mann Alpin Heli6, Heli1
    • 10 Mann Heli Austria
    • GESAMT-EINSÄTZE:    2875  Einsätze, davon 282 Taubergungen

3. Referat Hundewesen / Charly Egger:

  • Tätigkeitsbericht der Lawinenhundestaffel:
    • 1 Lawinenhunde-Winterlehrgang - 44 Teilnehmer
    • 1 Lawinenhunde-Herbstlehrgang - 33 Teilnehmer
    • 10 Lawinenhunde-Bereichsübungen - 145 Teilnehmer
    • 3 Lawinenhunde-CANIS Kurse - 33 Teilnehmer
    • 2 Suchhunde-Mentrail Kurse - 11 Teilnehmer  
  • Neuer Stv. im Referat Hundewesen: Schiffer Raimund
  • Neues Pick up System bei Lawineneinsätzen läuft seit eineinhalb Monaten
  • Vorstellung des neuen Projekts „Mantrailing“:

4. Referat Öffentlichkeitsarbeit / Mag. Maria Riedler

  • Vorstellung der neuen stv. Referentin Michaela Berger
  • Homepage: 12 Mio Zugriffe pro Jahr, intensive Nutzung des internen Bereichs
  • Hinweis auf EIS Statistik im Internet: http://www.oebrd.at/ext/ls/3/einsatzstatistik/index.html
  • Fördereraktion: Wolfgang Bauer übernimmt ab sofort die Koordination der Gestaltung unserer Fördererhefte - 
    • zeitgemäßes Design
    • interessante Themen und Berichte durch OST Ärzte, junge Bergretter, Expeditionen.
  • Rück- und Ausblick zur Pressearbeit der Salzburger Bergrettung 

6.  Referat Notfallpsychologie / Dr. Hans Kirschner

  • kurzer Tätigkeitsbericht
  • Ausbildung NEU: Zusammenschluss aller Rettungsorganisationen zu gemeinsamer Peerausbildung – darauf aufbauend Spezialausbildung für Bergrettung - Ziel: in 5 Jahren in jeder OST mindestens ein ausgebildeter Peer

6.  Referat Recht / Mag. Reinhold Mayer

  • Strukturbereinigung im Bereich Versicherungen gemeinsam mit dem Referat Finanzen im Gange

7.  Referat Sanitätswesen / Dr. Wolfgang Tafatsch

  • Notfallsanitäterausbildung für Bergretter beim RK Salzburg
  • NEU: „Transalp Notarzt“ Ausbildung - 3 Salzburger Bergretter beim 1. Kurs mit dabei.
  • Wolfgang Tafatsch verkündet Rücktritt - er schlägt Dr. Joachim Schiefer als Nachfolger vor und steht diesem mit Rat und Tat zur Seite

8. Referat Technik / Axel Ellmer beruflich verhindert - LL Müller

  • neues Standardgerät getestet - positive Rückmeldungen
  • bestehende Funkgeräte weiterhin in Verwendung

9. Referat Kommunikation / LL Stv. Hannes Laner

  • SMS Pro: Alarmierung läuft technisch perfekt. Verbesserungen an den Schnittstellen werden laufend behandelt.
  • Probleme bei Alarmierungen werden mit den befreundeten Rettungsorganisationen besprochen und möglichst bald ausgeräumt.
  • Einsatzleiter Mappe: mit Stichtag 1.5. jeden Jahres werden automatisch alle relevanten Kontakt-Daten für unsere EL-Mappen aus dem neuen EinsatzInformationsSystem EIS übernommen.
  • Ape[at]map - GPS Kartenapplikation für Handys 
  • A1 Tarif für Bergretter und Fördermitglieder der Salzburger Bergrettung

c) Bericht der Bezirksleiter

Die Bezirksleiter Christian Bauer (Flachgau), Balthasar Laireiter (Lungau), Josef Herzog (Pinzgau), Josef Hettegger (Pongau) und Wilfried Seidl (Tennenga) lassen in Ihren Tätigkeitsbereichten das abgelaufene Jahr kurz Revue passieren und bedanken sich bei Ihren Ortsstellenleitern und allen Einsatzkräften für die erfolgreiche ehrenamtliche Abwicklung ihrer Rettungstätigkeit im alpinen Gelände und das hohe Engagement aller KameradenInnen im gesamten Bundesland Salzburg.

d) Bericht der Geschäftsstelle

Landesgeschäftsstellenleiter Peter Gruber blickt auf ein äußerst ereignisreiches und von vielen Veränderungen geprägtes Geschäftsjahr zurück. Die Umstellung unserer Organisation auf professionelle Strukturen ist dank der vorbildlichen Zusammenarbeit aller sehr weit fortgeschritten.

Peter Gruber bedankt sich bei allen Funktionären der Landesleitung sowie der Bezirks- und Ortsstellen und bei allen KameradenInnen der Salzburger Bergrettung für deren tollen Einsatz und die Bereitschaft, Neuerungen und Innovationen positiv aufzunehmen und umzusetzen.

Projekte wie unsere landesweite Fördereraktion mit ca. 17.000 unterstützenden Mitgliedern und auch das neue EinsatzInformationsSystem EIS wurden dank dieser postitiven Einstellung und dem hervorragenden Einsatz aller sehr erfolgreich umgesetzt.

TOP 7 Anträge an die LV:

Insgesamt 4 Anträge zur Optimierung unserer Statuten und Geschäftsordnungen wurden an die 63. Landesversammlung zur Abstimmung gestellt.

Antrag 1: Eine neue "Richtlinie zur Regelung der Berechtigungen aller Einsatzkräfte und Funktionäre im EinsatzInformationsSystem EIS“ wurde einstimmig angenommen und beschlossen.

Antrag 2: Die „Richtlinie für die Ausbildung im Bergrettungsdienst“ wurde einstimmig mit der Einführung von Abschlussprüfungen ergänzt, die Beurteilung der Abschlußprüfungen erfolgt durch Ausbildungsleiter und Ausbildner mit "bestanden" oder "nicht bestanden". 

Antrag 3: Anträge zur Änderung der GO der Landesleitung / Referate im Zuge der Neugründung des "Referat EDV-Administration". Das neue Referat sowie die damit im Zusammenhang stehenden formellen Korrekturen der GO der Referate Öffentlichkeitsarbeit, Kommunikation, Technik wurden von der LV einstimmig angenommen und beschlossen.   

Antrag 4: letztendlich wurde auch der Antrag zur Regelung der Berechtigung zur Einbringung von Wahlvorschlägen an die Landesversammlung gem. § 6 Absatz 1 der GO der Landesversammlung einstimmig angenommen und beschlossen. Demnach können nur Wahlberechtigte an der Landesversammlung auch entsprelchende Wahlvorschläge einbringen.

TOP 8 und 9 Neuwahl der Landesleitung:

Im Rahmen der 63. Landesversammlung fand auch die Neuwahl der Landesleitung statt, folgende Funktionäre wurden von der 63. Landesversammlung gewählt:

  • Landesleiter: Estolf Müller
  • Landesleiter Stv.: Laner Hannes
  • Landesleiter Stv.: Klaus Wagenbichler

Referenten:

  • Ausbildung / Ausrüstung: Pfluger Gerhard, Stv.: Herzog Albert
  • EDV-Administration: Kranabetter Bernd
  • Finanzen: Malter Martin
  • Ref. Flugrettung: Jogi Pfeiffer, Stv. Herzog Albert
  • Hundwesen: Egger Karl, Stv. Schiffer Raimund
  • Kommunikation: Laner Hannes 
  • Sanitätswesen: Dr. Schiefer Joachim, Stv. Dr. Sebastian Leitinger und Dr. Wolfgang Tafatsch
  • Notfallpsychologie: Dr. Kirschner Johann 
  • Öffentlichkeitsarbeit: Mag. Riedler Maria, Stv. Berger Michaela
  • Recht: Mag. Mayer Reinhold
  • Technik: Ellmer Axel

Wir gratulieren allen Funktionären zu deren Wahl und Bestellung in Ihren Funktionen.

TOP 10 Vorschau Finanzen:

Finanzreferent Martin Malter berichtet der Landesversammlung über die Budgets und Planzahlen für das Geschäftsjahr 2010.

TAGESORDNUNG / öffentliche Sitzung

TOP 11 Begrüßung der Ehrengäste:

Der wiedergewählte Landesleiter Ing. Estolf Müller begrüßt alle Ehrengäste zur öffentliche Sitzung im Rahmen der 63. Landesversammlung sehr herzlich und bedankt sich fürs Kommen:

  • Land Salzburg - Landtagsabgeordneter Karl Schmidlechner
  • Gemeinde Leogang – Bgm. Helga Hammerschmied-Rathgeb
  • ÖRK – Bezirksrettungskommandant Ing. Christoph Faistauer
  • ÖRK - Stefan Herbst – Bezirksgeschäftsführer
  • ÖWR – Vizepräsident Engelberg Haunsperger
  • Bundesheer – Kdt. Wallnerkaserne Obst. Michael Lasser
  • ÖHR – Landesleiter Ing. Helmut Obermair
  • Bezirkshauptmann Salzburg-Land Mag. Reinhold Mayer
  • Feuerwehr – Abschnittsfeuerwehrkomm. 3 Pinzgau BR Franz Fritzenwanger
  • Feuerwehr – Ortsfeuerwehrkomm. Leogang Anton Pfeffer
  • Hotel Rupertus – Familie Herzog
  • ÖBRD – Bundesverbandspräsident Reinhold Dörflinger
  • ÖBRD - Altlandesleiter Erhard Gruhn
  • ÖBRD – Altlandesleiter Hias Gruber
  • ÖBRD – Altbezirksleiter Hans Gradl
  • ÖBRD – Altfinanzreferent Rudi Theierl 

Frau Bürgermeister Helga Hammerschmied  und Herr Landtagsabgeordneter Karl Schmidlechner würdigen in kurzen Ansprache die ehrenamtliche Tätigkeit und die hervorragenden Leistungen der Salzburger Bergrettung.

TOP 12 Vorschau der neuen Landesleitung

Landesleiter Ing. Estolf Müller informiert alle Teilnehmer an der 63. LV über die zukünftigen Herausforderungen und Ziele der Salzburger Bergrettung. Die neue Landesleitung der Salzburger Bergrettung wird sich zu diesem Zwecke noch im Mai d. J. im Rahmen eines umfassenden Meetings zur Strategie- und Zukunftsplanung unserer gemeinnützigen Rettungsorganisation zusammenfinden. Zielsetzungen dieser Arbeitssitzung sind:

  • kurz-, mittel-, langfristige (2020) Planung aller Referate
  • Materialverwaltung NEU im EIS ab dem 2. HJ 2010
  • Projekt „Mitgliederausrüstung“ 
  • Projekt „technische Bergungen“ 
  • Kooperation mit der Bayrischen Bergwacht (Bad Tölz)
  • Flugrettung in der Zukunft (§15 a – Vertrag)
  • Stellung ÖBRD im Salzburger Rettungswesen

TOP 13 Allfälliges:

  1. Die 64. Landesversammlung wird am 2. April 2011 in Mauterndorf (Lungau) stattfinden.
  2. Das geplante Strategiemeeting findet im Mail 2010 auf der Genneralm in Hintersee (Diensthütte der Salzburger Bergrettung) statt.
  3. Kurze Vorstellung der Grußkartenaktion für die 8.000er Expedition unserer Kameraden Markus Amon, Dr. Joachim Schiefer und Ernst Meschik auf den Sishapangma.

TOP 14 Ehrungen:

  • Ehrungen:

    • 25 Jahr-Jubiläum: 26 Kameraden
    • 40 Jahr-Jubiläum: 16 Kameraden
    • 50 Jahr-Jubiläum: 13 Kameraden 

  • Gedenken an verstorbene Funktionäre:

    • Theo Deutinger – BL Stv. Pongau

  • Ausgeschiedene Funktionäre: 

    • Christine Lacher – Sekretariat / Buchhaltung
    • Karl Jellinek – EDV Administration

  • zurückgetretene Funktionäre:
    • Gerhard Eder – Ref. Stv. Flugrettung
    • Andrea Hinterseer – Ref. Öffentlichkeitsarbeit
    • Wolfgang Tafatsch – Ref. Sanitätswesen
    • Rupert Hauer – OL Mauterndorf
    • Josef Lindenthaler – OL Strobl
    • Benedikt Oberhuber – OL Wagrain

Grußworte und Dank an die Einsatzkräfte der Salzburger Bergrettung von ÖBRD – Bundesverbandspräsident Reinhold Dörflinger.

TOP 15 Essen / gemütlicher Teil der 63. LV

Landesleiter Ing. Estolf Müller dankt nochmals allen Teilnehmern an der 63. LV und lädt diese zu einem gemeinsamen Essen mit gemütlichem Ausklang recht herzlich ein.  

Peter Gruber - Landesgeschäftsstellenleiter, Protokoll: Claudia Hutticher, Bilder: Michaela Berger, Ortsstelle Leogang