Facebook Logo Youtube Logo
Bergrettungslogo

Bergrettung
 

„Kameradschafts-Skitour auf den Hohen Dachstein“

Die beiden stv. Pongauer Bezirksleiter – Coen Weesjes und Gerhard Imlauer – haben ganz spontan zu einer Frühjahrsskitour eingeladen, an der einige Bergretter aus dem Pongau (u.a. OL Hannes Reitsamer – Bad Hofgastein, OLS Lukas Perner – Flachau) und dem Flachgau (GL Peter Gruber und AL Sepp Edlinger beide St. Gilgen) teilnahmen.

Bei wunderschönem Wetter haben wir von der Ramsau kommend den Dachsteingipfel erklommen und dabei eine wahr „Rush Hour“ miterlebt. Es war natürlich absehbar, dass viele Bergsteiger diesen schönen Tag zu einer Hochtour nützen werden, diese Menschenmassen am Dachsteingipfel waren aber selbst für uns erfahrene Bergsteiger und Bergretter eine ganz neue Erfahrung.
Unbeeindruckt davon genossen wir dann eine wunderschöne Firnabfahrt zur Simonyhütte, wo uns von den Wirtsleuten und Bergrettungskameraden Christoph Mitterer und Günther Brandstätter eine tolle Jause zubereitet wurde.
Danach gings über die Gjaidalm zum Krippenstein und von dort über eine schon etwas ramponierte Skipiste zum Endpunkt unserer Tour nach Obertraun.

Dass die Salzburger Bergretter auch noch im Spätwinter sehr aktiv unterwegs sind, haben wir während der Tour eindrucksvoll unter Beweis gestellt bekommen. Wir trafen zahlreiche Kameraden von den unterschiedlichsten Ortsstellen, die ebenfalls auf dieser wunderbaren Frühjahrstour unterwegs waren, auch eine große Bergrettungsgruppe aus dem benachbarten Bundesländern Tirol und Bergretter aus OÖ und Steiermark waren anzutreffen.

Unser aller Dank geht an unsere Beiden Organisatoren Coen und Gerhard. Solche Kameradschaftstouren bieten die ideale Plattform für neue Verbindungen und Kontakte innerhalb der Organisation und fördern die Kameradschaft weit über die Grenzen den einzelnen Orts- und Bezirksstellen hinaus.
Die Kameraden OS St. Gilgen haben die Pongauer Kameraden jedenfalls schon jetzt im Gegenzug zu einer Canyoning-Tour im Frühsommer in den schönen Flachgau eingeladen und freuen sich, hier eine ganz spezifische Bergrettungstätigkeit aus den Kalkalpen vorzustellen.

Bericht: Peter Gruber
Foto: Gerhard Imlauer