Facebook Logo Youtube Logo
Bergrettungslogo

Bergrettung
 
 

Gemeinsame Übung mit Bergwacht

In der tosenden Almbachklamm trainierte die Canyoninggruppe Nord gemeinsam mit der bayerischen Bergwacht im reißenden Wasser. Rund um den Untersberg gab es ein "Übungshochwasser" mit allen Problemen zu bewältigen.

Toni Brandauer, der Leiter der Canyoning-Gruppe Nord: "Uns gibt es jetzt ja schon seit 12 Jahren. Höchste Zeit also, unsere Standards auch im Nachbarschaftsvergleich zu betrachten".
Hannes Jahrstorfer, der Leiter der Canyoning-Rettung Chiemgau, sein Team und unsere Mitglieder der Canyoning Nord Gruppe, versuchten den "Verglückten" behutsam bei reißendem Hochwasser zu bergen. "Canyoning boomt", so Toni Brandauer. "An schönen Tagen finden sich hier oft bis zu 500 Sportler. Das Wetter kann sich oft schnell ändern und bei Regen steigt das Wasser rasch. Das kann natürlich in Folge zu prekären und bedrohlichen Situationen führen".

Nachdem bei dieser grenzüberschreitenden Übung - trotz widrigster Bedingungen und vielen Herausforderungen für die Mannschaft - aber alles sehr gut klappte, zeigten sich die beiden Leiter sehr zufrieden.

 

Bericht: Maria Riedler
Bilder: Anton Brandauer, Leiter Canyoning Nord